Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik und Kolleg für Sozialpädagogik Liezen
Schulkennzahl: 612810

Schulärztin

 

Dr. Renate Keil
Dienstzeiten 2017/18: Montag, 7:40 - 10:40 Uhr
zu dieser zeit auch telefonisch unter: 05 0248 071 - 29

Aufgabenbereiche der Schulärztin

  1. Einzeluntersuchung der Schülerinnen und Schüler zur Vorbeugung und Erfassung von Krankheiten und Entwicklungsstörungen
  2. Eignungsuntersuchungen vor schulbezogenen Veranstaltungen wie Sportwoche oder Wienwoche
  3. Turnbefreiungen ab 2 Wochen; Befreiungen unter 2 Wochen werden von den Eltern ausgestellt
  4. Akutversorgung
  5. Betreuung und Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern, der Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrern in Fragen wie:
    - Gesunder Lebensstil an der Schule und Zuhause
    - Chronische Erkrankungen (z.B. Asthma, Allergien, Essstörungen)
    - Sexualität                                                                       
    - Alkohol, Rauchen, Drogen, etc.
  6. Beratung für die Gestaltung eines gesundheitsfördernden Schulalltages
  7. Ärztliche Begleitung bei Krisen
  8. Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Einrichtungen und mit der Schulpsychologie

Schülerinnen und Schüler verbringen einen großen Teil ihres Alltages in der Schule.

Ich untersuche jede Schülerin/jeden Schüler einzeln in regelmäßigen Abständen im Sinne einer Vorsorge-Untersuchung, die für die Schülerin/den Schüler verpflichtend ist. Sinn dieser Untersuchung ist es, Erkrankungen und Entwicklungsstörungen, aber auch ansteckende Krankheiten rechtzeitig zu erkennen. Schulärztinnen  und Schulärzte stehen unter Schweigepflicht.

Ich will die am einfachsten zu erreichende ärztliche Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler bei Erkrankungen und Krisen sein: keine E-Card, keine Honorare, keine Terminvereinbarung, nicht einmal das Einverständnis der Eltern ist erforderlich. An die ärztliche Schweigepflicht gebunden kann die Schulärztin eine Vertrauensperson in Fragen der Gesundheit und bei seelischen Krisen darstellen.

Ich berate und informiere Schülerinnen und Schüler, sowie Eltern bei Verdacht auf gesundheitliche Störungen. Die Behandlung obliegt nicht uns Schulärztinnen, sondern den Hausärztinnen und Ärzten Ihres Vertrauens. Ich stehe aber natürlich zur Erste Hilfe Leistung bereit.

Ich bin Ärztin für Allgemeinmedizin, sogenannte praktische Ärztin und habe Zusatzausbildungen.